Da war mehr drin…

klick mich an

Mit 1:5 mussten sich unsere Junioren U18 beim Gastspiel in Berlin – gegen Siemens TK Blau-Gold 1913 II – geschlagen geben. Für den Punkt sorgte Alexander Müller, der beim 4:6; 6:0 und 11:9 Nervenstärke bewies. Ähnlich knapp ging es später auch in seinem Doppel zu, wo er gemeinsam mit Max erst im Matchtiebreak verlor. Und auch das zweite Doppel von Lukas Ziemer und Moritz Schrader hatte, gerade in Satz 2, Chancen das Spiel für sich zu entscheiden – doch man verlor mit 6:2 und 7:5.
Am kommenden Wochenende gibt es das zweite und letzte Heimspiel, bevor es eine Woche danach zum Saisonabschluss nach Oranienburg geht.

Anzeige