Stefanie Schendel bei den Regionalmeisterschaften Dritte

klick mich an

Ende September wurden nun, durch die vermeintliche Zusammenlegung der Berlin – Brandenburg Verbände, die letzten Regionalmeisterschaften ausgetragen.
Konnte sich Gerrit Dlugaiczyk noch bei den letzten ”Winterregios” den 3. Platz sichern, ging er diesmal leer aus. Er konnte von seinen drei hart umkämpften Gruppenspielen nur eines gewinnen.
Anders dagegen bei Stefanie Schendel. Sie spielte ebenfalls drei Gruppenspiele. Konnte sich aber in der Gruppe zwei Siege sichern und stand somit im Halbfinale und hatte die Chance auf einen Finaleinzug. Der gelang ihr leider nicht, so dass sie im Spiel um Platz 3 nochmals all ihr Können zeigen musste und sich somit dann auch verdient den dritten Platz, in der Damenkonkurrenz, zum BSRK holen konnte.

Anzeige