3-maliger Champion Dlugaiczyk in Wusterhausen gestürtzt

klick mich an

Traditonell am letzten Augustwochenende, wurde das Wusterhausener Tennisturnier durchgeführt. Mit hungrigem Blick auf den vierten Titel in Folge in der LK 11-23, fuhr G.Dlugaiczyk nach Wusterhausen. Die Vorrunden vergingen sehr schnell und glatt für den Titelverteidiger. Am Sonntag, im Finale, wartete Jonas Körner (TC Wusterhausen). Man hatte in den letzten Jahren schon einiges von ihm im Bezirk gehört. Gerrit verschlief, schon fast wie gewohnt, den ersten Satz komplett (0:6). Seine Bälle flogen überall hin, nur nicht in das gegnerische Feld. Die Nervosität wollte sich einfach nicht legen. Im zweiten Satz auch schon 1:5 zurückliegend, sah alles sehr schnell und eindeutig aus. Aber Dlugaiczyk wäre nicht Dlugaiczyk wenn er nicht alles daran setzen würde das Spiel noch zu drehen. Gesagt – getan. Es folgte der Ausgleich 5:5. Jetzt war Gerrit im Spiel und die Bälle flogen genauer an die Linien. Doch das bessere und knappere Ende erfolgte dann doch für Körner. Geknickt schlich der Champ vom Platz und erhielt noch die tröstenden Worte im Anschluß vom Veranstalter Fritz Meyer:”Das Triple kann Dir keiner mehr nehmen”.

Anzeige