Mit gutem Gefühl aus Potsdam zurück

klick mich an

Seit diesem Winter 2016 / 2017 hat der TC Rot-Weiß Potsdam sein neues Domizil bezogen und dabei auch eine neue, eigene 3 – Platz Tennishalle mit einem Teppich – Granulat – Belag erhalten. Diese war nun am ersten Februar – Wochenende auch Austragungsort des ersten Potsdamen LK – Nachturniers. Beim Start am Freitagabend waren dabei unsere beiden Herren Denny Fresdorf und Andreas Wolf dabei.
Den Anfang machte Andreas Wolf (LK 16) am späten Abend, der in seinem Match gegen Christian Paul (Zehlendorf / LK 18) seiner Favoritenrolle gerecht blieb. Anfängliche Startschwierigkeiten in beiden Sätzen wurden schnell korrigiert und somit ein souveränes 6:1 und 6:1 erzielt.
Kurz vor Mitternacht durfte dann Denny Fresdorf (LK 15) ran. Und auch er hatte zunächst Probleme den eigenen Rhythmus zu finden und vor allem das eigene Aufschlagspiel durchzubringen. Doch auch er konnte sich den ungewohnten Begebenheiten anpassen und behielt gegen Lars Knuth (LK 18) vom Potsdamer Gastgeber die Oberhand. Beide spielten mit viel Tempo und vor allem Knuth bestach durch seine enorme Lauffreude, was Fresdorf viel Konzentration abverlangte. Letztendlich reichte es aber zu einem sicheren 6:2 und 6:2 – Erfolg. Das zweite Match musste Denny Fresdorf allerdings abgeben. Zu stark war er gehandicapt von Kreislauf- und Rückenproblemen.
Um 1.45 Uhr in der Nacht, wurde es dann nochmals für Andreas Wolf Ernst. Gegen seinen Namensvettern Stefan Wolf (SC Eintracht Berlin / LK 15) gab es zumindest einen umkämpften ersten Satz. Da nahezu jedes Aufschlagspiel über Einstand lief dauerte Satz Nummer 1 auch eine Stunde. Das bessere Ende hatte dabei der Berlin, der ihn mit 6:3 für sich entschied. Beflügelt von diesem Vorsprung gelangen ihm damit nun auch mehr erste Aufschläge. Und auch insgesamt hatte der Spieler der SC Eintracht nun mehr Vertrauen ins eigene Spiel, was ihm auch ein verdientes 6:1 im letzten Satz einbrachte.
Als Fazit bleibt, ein gut organisiertes Turnier unter guten Bedingungen, mit der Gewissheit für unsere beiden Spieler, ordentliche Leistung abgeliefert zu haben. In 4 Wochen geht es weiter, bei den Hallen – Regionalmeisterschaften in Brandenburg / Wust.

Anzeige