Sieg und Niederlage in Berlin

klick mich an

Neues Wochenende, neues LK-Turnier, bekannter Gegner. So lautetet die Devise für Christian Kümpfel am Sonntag, beim LK-Turnier im Berliner Süd, bei der Fachvereinigung Tennis e. V..
Im ersten Spiel des Tages traf er auf denselben Gegner, den er schon zwei Wochen zuvor in Berlin-Grunewald zugelost bekommen hat. Damals konnte sich Christian Kümpfel mit 6:1 und 6:3 durchsetzen. Dieses Mal sollte es schwieriger werden, was auch am anderen Untergrund lag. An Stelle eines Sandplatzes ging es nun auf Kunstrasen zur Sache, so dass die offensive Spielweise seines Kontrahenten aus Beelitz mehr zum Tragen kam. Kümpfel bewies dabei durchaus Nervenstärke und konnte Satz 1 im Tiebreak für sich entscheiden. Nachdem der 2. Satz schnell mit 2:6 verloren ging, hieß es Match-Tiebreak. Auch diesen sollte der Brandenburger für sich entscheiden und damit im 2. Duell den 2. Sieg einfahren. Besonders beachtlich dabei, gerade Tiebreaks sind bisher nicht seine große Stärke gewesen – bisher.
Im zweiten Spiel musste sich Christian Kümpfel dann allerdings mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben. Zu groß war der Kräfteverschleiß noch von Match Nummer eins.

Anzeige