1. Herren träumen weiter vom Aufstieg

klick mich an

Mit einem klaren 8:1-Erfolg gegen die Berliner Gäste der Fachvereinigung Tennis e. V. bleiben unsere 1. Herren weiterhin ohne Niederlage. Und können vom Aufstieg träumen bzw. haben dies sogar in der eigenen Hand. Am 13. September geht es dazu zur 3. Mannschaft von Berlin-Sutos. Mit einem Erfolg wäre der Aufstieg in die 2. Bezirksoberliga perfekt.
Im Heimspiel an diesem Wochenende war der Sieg bereits nach dem Einzel gesichert. Von 6 Matches wurden 5 gewonnen. Dabei verliefen alle Spiele sehr eindeutig. Nur in den Anfangsphasen hatten die Brandenburger teilweise etwas Mühe, den eigenen Rhythmus zu finden. Nachdem dann auch noch alle 3 Doppel erfolgreich gestaltet wurden, war der eindeutige 8:1-Sieg perfekt und in der Höhe auch noch mal ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz im Kampf um den Aufstieg.
Zeitgleich war auch die zweite Mannschaft erfolgreich. Beim Auswärtsspiel in Wittstock siegte man mit 4:2. Nachdem Christian Kümpfel und Dustin Herzig beide ihre Einzel gewannen, gab es einen kurzen Schreckmoment. Th. K. zog gleich zum Spielbeginn einen Muskelfaserriss zu und musste aufgeben. Damit waren sein Einzel und ein Doppel verloren. Durch den anschließenden Sieg von Denny Fresdorf, sowohl im Einzel als auch im Doppel zusammen mit Christian Kümpfel, gelang noch der 4:2-Sieg.
Ohne Erfolgserlebnis blieben an diesem Wochenende die 3. Herren und die Junioren U18. Während die 3. Herren im Heimspiel gegen Ligafavorit Rhinow mit 0:6 verloren, konnte der Nachwuchs in Berlin-Rehberge zumindest ein Doppel durch Alexander Müller und Pepe Klinke gewinnen.

Anzeige
WDI