Mit 11 Spielen zum Sieg

klick mich an

Mission Titelverteidigung gelungen. Mit genau 11 Spielen zum Sieg, konnte sich Gerrit Dlugaiczyk den Sieg beim Wusterhausener Tennissturnier in der LK 11-23 erneut nach 2012 sichern. Als eiziger Brandenburger konnte er sich in der Gruppenphase gegen zwei junge Talente aus Wusterhausen (R.Matyschik) u Neurupppin (S.Funk) relativ klar durchsetzen. Im Finale wartete der Wusterhausener Christian Kindt, der wiederum in seiner Gruppe (J. Körner-WTC und E.Than-Süd 05) ohne Probleme besiegen konnte.
Der ständige Regen, der das Trunier durchzog, ließ auch im Finale nicht ab. Mit vielen Regenpausen, schweren Bällen und spielen fast bis zur Dunkelheit, gelang Gerrit der Sieg über Kindt. Mit einem 6:3 und 7:5 (wobei Kindt im 2.Satz schon mit 3:0 führte) konnte der BSRK`ler letztlich auch einbißchen wie Vereinsgeschichte für den BSRK schreiben.
Anders verlief es beim Dreiergespann Horn, Kanwischer und Krause. Bei dem LK-Turnier in Berlin/Steglitz ging irgendwie alles drüber und drunter. Abbruch wegen Dunkelheit, der Gegner trat nicht an oder der Regen stoppte die Partien. Christian gewann sein erstes Match eng in 3 Sätzen, Markus und Sven hatten wenig Chancen. Die zweiten Matches wurden dann abgesagt und auf den nächsten Tag verschoben und dann doch nicht weil die Gegner nicht konnten, die Dunkelheit kam hinzu und und und…

Anzeige
Zu den Angeboten der Woche