Punktesammeln in Berlin

klick mich an

Eine Woche vor den Einzel – Vereinsmeisterschaften, bei uns am Grillendamm, ging es für einige Spieler von uns nach Berlin um Leistungspunkte zu sammeln und Matchpraxis für die kommende Woche zu sammeln. Dabei reisten Stefanie Schändel (LK 18), Gerrit Dlugaiczyk (LK 13), Christian Krause (LK 15), Andreas Wolf (LK 16) und Rainer Wilke (LK 23) zum TC GWG Tegel. Stefan Klickermann (LK 21) machte sich auf den Weg nach Britz.
Eine richtig gute Figur machte in Tegel dabei Stefanie Schendel, die ihre beiden Einzel für sich entscheiden konnte. Das erste Spiel gegen eine LK 21 ohne jede Mühe und auch im 2. Spiel, gegen die beste Spielerin des Feldes mit einer LK 14, hatte sie nur zu Beginn etwas Probleme. Doch nach einem 0:3 – Rückstand und nachdem sie sich an das Spielen auf dem Center Court gewöhnt hatte, lief es auch hier sehr einseitig zum 6:4 und 6:1 – Sieg.
Damit war Schendel an diesem Tag die einzige die ihre beiden Spiele für sich entscheiden konnte. Andreas Wolf und Gerrit Dlugaiczyk konnten am Ende jeweils eine 1:1 – Bilanz vorweisen. Wolf hatte dabei zwei LK 15 – Spieler vor sich. Zumindest das erste Einzel konnte er dabei für sich entscheiden. Nach der Abwehr mehrerer Satzbälle in Satz 1 reichte es noch zu einem 7:6 (6) und 6:1. Dlugaiczyk konnte sein erstes Spiel, wo er kein Aufschlagspiel für sich entschied, gut verarbeiten. In Spiel 2 sah es deutlich besser aus, wo er dann auch gegen eine LK 15 in 2 Sätzen erfolgreich war.
Ohne Sieg (ebenso wie Rainer Wilke), aber mit dem wahrscheinlich umkämpftesten Spiel des Tages, ging der Turniertag für Christian Krause zu Ende. So dauerte das erste Match gegen eine LK 15 2,5 Stunden. Beide zeigten gutes Grundlinientennis mit vielen Gewinnschlägen. Krause agierte speziell in Satz 1 etwas kompliziert und machte die einfachen Punkte zu selten. Er verlor Satz 1 mit 3:6. In Satz 2 verspielte er eine deutliche Führung, gewann aber den Tiebreak noch. Der Matchtiebreak ging letztendlich aber an seinen Kontrahenten. Auch von diesem Spiel etwas gezeichnet, war in Spiel 2 nicht mehr viel zu holen.
Für Stefan Klickermann, der beim LK Turnier in Britz gespielt hat, gab es keine Siege zu verbuchen. In beiden Samstagsspielen blieb er ohne Satzgewinn.

Anzeige