Unentschieden zum Saisonabschluss

klick mich an

Mit einem 3:3-Unentschieden beenden die Junioren U18 ihre Punktspielsaison 2019. Im Heimspiel gegen den TC Berlin-Weißensee II, ging es dabei nicht nur vom Gesamtergebnis her knapp zu, so wurden 3 der 6 Spiele erst im Matchtiebreak entschieden.
Eine besondere Partie war es für Lukas Ziemer und Moritz Schrader, die letztmalig bei den Junioren Spielberechtigt waren. Während Ziemer dabei chancenlos im Einzel blieb, konnte Schrader sein Einzel noch zum Sieg drehen. Aus einem 2:6 und 2:4 – Rückstand drehte er noch das Match zum Sieg, wobei er im Matchtiebreak, den er mit 14:12 gewann, sogar 3 Matchbälle abwehren musste.
Ähnlich, nur genau umgekehrt lief es bei Max. Er gewann den ersten Satz souverän, konnte das spielerische Niveau aber nicht mehr halten und verlor in 3 Sätzen. Den besten Tag erwischte Alexander Müller (Foto), der sowohl im Einzel als auch im Doppel (mit Max) erfolgreich war und auch keinen Satz abgab.
Während es zwischenzeitlich 3:2 für unsere Brandenburger Junioren stand, und somit das Unentschieden bereits sicher war, kam sogar noch mal Hoffnung auf einen Gesamtsieg auf. Das Doppel Ziemer / Schrader lag bereits 1:6 und 2:5 zurück, bevor man zur Aufholjagd ansetzte. Dabei konnte der zweite Satz noch im Tiebreak gewonnen werden. Im entscheidenden Matchtiebreak musste man sich aber knapp mit 8:10 geschlagen geben.
Dennoch steht am Ende eine gute Saison der Junioren U18 zu buche, wo man sich in der Mitte der Tabelle wiederfindet. In der nächsten Saison werden die altersbedingten Abgänge durch neue, junge, hungrige Nachwuchsspieler ergänzt.

Anzeige