Auf ein neues…

klick mich an

ein Jahr begleitet uns jetzt schon die Corona-Pandemie und es ist endlich ein Silberstreif am Horizont zu erblicken, die Impfungen schreiten langsam aber stetig voran und wir blicken hoffnungsvoll in eine wieder normalere Zukunft.

Nach der Schließung der Tennishalle in Wust und der damit verbundenen dreimonatigen Pause dürfen wir nun endlich wieder draußen unserem geliebten Sport nachgehen. Aber zuerst steht da natürlich wie jedes Jahr etwas Arbeit an auf und um die Tennisanlage herum.

Wir werden, wie schon letzte Saison, wieder in kleineren Gruppen die Vorarbeiten und die eigentlichen Arbeitseinsätze mit Zeitfenstern durchführen. Verantwortlich dafür ist wie schon im letzten Jahr Denny Fresdorf, über den die Vergabe der Zeitfenster erfolgt. Bereits diesen Freitag beginnen die ersten Arbeiten am Nachmittag, hauptsächlich werden die Plätze von Astwerk und Laub befreit, damit im Laufe der nächsten Woche dann die Plätze inklusive der Linien angewalzt werden können.

Am Wochenende 20.03 und 21.03. finden dann das Abtragen des alten Sandes sowie das Aufbringen des neuen für die laufende Saison statt. Hierzu sind 3 Zeitfenster verfügbar. Ihr könnt euch einen Termin für Samstag und/oder Sonntag sichern. Die Terminvergabe läuft wieder über Whattsapp bei Denny unter der 0163-8804069.

Als Ansprechpartner sind dann außerdem Andreas Wolf oder Christian Krause vor Ort und verteilen die jeweiligen Aufgaben. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, alles natürlich im Rahmen der aktuellen Eindämmungsverordnung.

Das heißt im Klartext dass ihr bitte schon in Arbeitskleidung auf der Anlage erscheinen müsst inkl. Handschuhen, da die Umkleiden geschlossen sind. Es ist lediglich erlaubt die sanitären Einrichtungen zu benutzen, so wie zu Beginn der letzten Freiluftsaison.

Wir hoffen natürlich wenn auch das Wetter mitspielt, dass zumindest die Plätze dann am späten Nachmittag des 21.03. gemacht sind, so dass in den darauffolgenden Tagen dann Denny Fresdorf und Christian Kümpfel die weitere Fertigstellung der Plätze realisieren können, was bedeutet walzen, wässern, schuffeln, abziehen…

Für das wässern-schuffeln-abziehen können sich gern Mitglieder innerhalb der Woche ebenfalls ein Zeitfenster geben lassen, da diese Aufgaben unabdingbar sind für die Fertigstellung der Plätze. In diesem Sinne lasst uns anpacken, desto eher können wir alle wieder dem gelben Filzball nachjagen!

WDI