Traumstart für die Damen

klick mich an

Besser hätte die Punkspielpremiere für unser neues Damenteam nicht laufen können. Mit einem 5:4-Auswärtssieg kehrte man am Samstagabend aus Berlin zurück! Zu Gast war man dabei beim TC Longline-Weding, wo man sich auch gleich auf Kunstrasen ausprobieren durfte. Somit war dies für die Spielerinnen, die zum Teil ohnehin ihr erstes Punktspiel bestritten, gleich noch eine weitere Neuheit.
Los ging es mit zwei Niederlagen. Unsere Nummer 1 – Spielerin Stefanie Schendel musste gleich im ersten Saisonspiel eine deutliche Niederlage einstecken und auch Annika Dreiocker kam erst im zweiten Satz zu ihrem Rhythmus, musste diesen allerdings auch mit 5:7 abgeben. Deutlich besser lief es bei den beiden jüngsten im Team. Johanna Kramm und Josephine Bunk gewannen jeweils in 2 Sätzen. Auch wenn Kramm dabei im zweiten Satz über den Tiebreak gehen musste.
Während Katlen Huhn an diesem Tag unter ihren Möglichkeiten blieb, überzeugte Ulrike Matzner an Position 6 umso mehr. Sie sicherte ihrem Team einen weiteren Punkt und dies mit einem souveränen 6:1 und 6:0. Somit stand es vor den Doppeln 3:3.
Hier war nun Geschick bei der Aufstellung gefragt. Auch wenn der Plan nicht so aufging wie erwartet, so ging man letztendlich doch mit dem 5:4-Gesamtsieg vom Platz. So überraschten im ersten Doppel Schendel und Dreiocker. Nachdem beide im Einzel ihre Probleme hatten, wussten sie nun zu überzeugen. Nicht nur spielerisch, sondern auch mit Nervenstärke. Beim 5:7; 7:5 und 10:4 im Matchtiebreak wechselte mehrfach die Führung. Und auch das Doppel Kramm / Bunks machte es nicht weniger spannend. Sie gingen ebenfalls über die volle Distanz und siegten 6:2; 6:7 und 10:7.
Kurz vor dem Beginn des Gewitters über Berlin, wurde man fertig und errang im ersten Saisonspiel den ersten Sieg. Die Freude bei den Damen war übergroß. Mit viel Selbstvertrauen und Zuversicht schaut man nun auf die nächste Aufgabe bereits am kommenden Samstag. Dann geht es zurück auf den Sandplatz – zu Hause am Grillendamm.
Kein Glück sollten die Junioren U18 an diesem ersten Spieltag haben. Sie verloren ihr Heimspiel gegen den TC Gelb-Weiß Falkensee mit 0:6. Ein Ergebnis welches zumindest in dieser Deutlichkeit nur wenig die Spiel- bzw. Matchverläufe widerspiegelt. So gingen 3 der 6 Partien über den Matchtiebreak und hätten durchaus auch anders ausgehen können. Dennoch muss man sagen, dass das Team der Randberliner, den deutlich abgeklärteren Auftritt boten und somit auch verdient siegten.

Update – Sonntagsspiele
Für die 2. und 3. Herrenmannschaft gab es am Sonntag, nichts zu holen. Während die Zweite im Heimspiel gegen Rhinow ein deutliches 0:6 hinnehmen musste, gab es für die Dritte zumindest noch ein Erfolg im Einzel. Hans-Jürgen Brüssow gewann sein Match. Dabei blieb es aber auch, so dass man in Rathenow mit 1:5 verlor.

Anzeige
WDI