Sieg und Niederlage beim LK-Turnier

klick mich an

Auch wenn aktuell die Punktspielsaison 2020 eine Pause macht, die Möglichkeit an Wettkämpfen teilzunehmen besteht trotzdem. Und so reiste an diesem Samstag Christian Kümpfel zum LK-Turnier des SC Brandenburg, um hier seine persönliche Mission „weg von der LK 23“ weiter zu verfolgen.
Im ersten Spiel am frühen Morgen gab es allerdings gleich einen kleinen Dämpfer. Trotz gutem Start auf einem der größeren Plätze des Vereins, wo die anwesenden Zuschauer für zusätzliche Nervosität sorgten, konnte Christian Kümpfel sich zwar zunächst die Satzführung erarbeiten. Trotzdem ging das Spiel noch in den 3. Satz bzw. Matchtiebreak, welchen er mit 6:10 verlor. Auf die taktische Umstellung seines Gegners, der ab Satz 2 nur noch mit hohen Bällen agierte, fand er kein Rezept. Die Anzahl an eigenen Fehlern stieg und dadurch ging das Match noch verloren.
Nach einer sehr langen Pause von 7 Stunden ging es am Abend mit dem zweiten Spiel weiter. Hier zeigte sich ein ganz anderes Gegnerbild. Waren es zuvor noch lange, passiv geführte Ballwechsel seines Kontrahenten in Match 1, so ging nun sein Gegner auf jeden Ball drauf und suchte die schnelle Entscheidung. Christian Kümpfel wartete geduldig auf die Fehler seines Gegenübers und wurde dafür immer wieder belohnt. Der Matchplan mit langen Vorhandschlägen und kurzen, flachen Rückhandbällen ging ein ums andere Mal auf. Am Ende stand ein deutliches 6:0 und 6:0 auf der Anzeigetafel und somit war ein weiterer Schritt in Richtung LK 22 und besser gemacht …

Anzeige