3. Platz in Wusterhausen

klick mich an

Ende August fand das traditionelle Tennisturnier in Wusterhausen statt. Gerrit Dlugaiczyk, der eine makellose Teilnahmebilanz seit vielen Jahren hat und schon sechs Mal im Finale stand und davon drei gewann, wollte in diesem Jahr ebenso zuschlagen.

Die ersten Runden verliefen hart und schwer für Dlugaiczyk, der Brandenburger kämpfte sich aber meistens in drei Sätzen durch und kam bis ins Halbfinale. Dieses mußte ebenfalls in drei Sätzen entschieden werden und sollte im dritten Satz auf Grund des starken Regens abgebrochen und um eine Woche später verlegt werden. Dlugaiczyk hatte seinen Halbfinalgegner aus Wusterhausen konditionell im dritten Satz im Griff, dem diese einwöchige Pause sehr zu Gute kam. Eine Woche später ging es dann relativ zügig. Der BSRK´ler fand zu langsamm in sein Spiel und verlor noch den dritten Satz.

Somit blieb Dlugaiczyk nur noch das Spiel um Platz 3, welches er sich sichern konnte. Einerseitz verärgert über seine verpasste Chance um den Sieg spielen zu können, war anderseitz die Freude über den dritten Platz trotzdem groß.

Anzeige